Neue Unternehmensfinanzierungsformen wachsen gemäss einer eben publizierten Studie der Hochschule Luzern und der Beratungsfirma pwc rasant. Im Jahr 2017 sind die Volumen um + 245% gewachsen. Wie die NZZ schreibt, wird die Schweizer Crowdlending-Branche reifer (NZZ 08.05.2018). Wie diese online Marktplätze für Unternehmensfinanzierung funktionieren und was ihre Alleinstellungsmerkmale sind, stellen wir im heutigen Post vor.

Finanzierung mit KMU Crowdlending funktioniert einfach

Online-Marktplätze für die KMU-Finanzierung eröffnen Firmen und Anlegern neue Perspektiven.
KMU suchen akut Kredite und Anleger suchen dringend festverzinsliche Anlagemöglichkeiten. Wie lässt sich dieses Paradox auflösen? Eigentlich ganz einfach. Man bringt die beide Gruppen auf einem Marktplatz zusammen. Der Marktplatz verbindet Investitionskapital suchende KMU direkt mit anlagesuchenden Investoren. Damit wird die Ineffizienz zwischen Investitionsbedarf einerseits und Anlagenotstand andererseits aufgelöst. Dieser neuen Kapitalmarktplätze funktionieren ganz ohne teure Investmentbanken oder Finanzberater. Sie lehnen sich am Crowdfunding Konzept an und werden für Unternehmen professionell angeboten als KMU Crowdlending. Kleine und mittlere Unternehmen können mit KMU Crowdlending ihren Fremdkapitalbedarf einfach abdecken. Anleger wiederum investieren in ausgewählte Fremdkapitalanfragen. Das Prinzip ist das gleiche wie an den grossen Kapitalmärkten – aber es funktioniert auf dem kürzesten Weg zwischen Anlagebedarf und Investitionsbedarf, effizient und günstig.

grafik marktplatz
Abbildung: Ein Marktplatz verbindet kapitalsuchende Unternehmen mit privaten und institutionellen Investoren

Starkes Wachstum von Finanzierungen ohne Bank

Schweizer Crowdlending-Plattformen haben im Jahr 2017 ein Volumen von CHF 186,7 Millionen an Krediten vergeben. Dies entspricht einem Wachstum von 240 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Für das laufende Jahr erwartet die Studie ein Marktvolumen von CHF 400–500 Millionen. Stärkster Wachstumstreiber sind die KMU Kredit («Business Crowdlending») mit rund 111 Millionen (+245%).

crowdlending survey
Abbildung: Geschäftskredite via Crowdlending wachsen am stärksten (Quelle: Crowdlending Survey 2018, Hochschule Luzern, pwc, Swiss Marketplace Lending Association)

Den grössten Beitrag zum Wachstum innerhalb des «Business Crowdlending» geleistet haben einige grosse kommerzielle Immobilien- und Übernahmefinanzierungen. Das grösste Projekt gemäss Studie war eine 8.7 Mio. Franken Finanzierung. Das Geld kam in diesem Fall wohl ausschliesslich von institutionellen Investoren, da im Segment über 1 Mio. weiterhin die 20er Regel der Bankenverordnung gilt.

Auf der KMU Crowdlending Plattform swisspeers wurden im Jahr 2017 Kreditprojekte von rund 11 Millionen Franken zu über 95% von privaten Investoren finanziert. Damit basiert die Finanzierungsseite bei swisspeers effektiv auf einer «Crowd» (eine Einordung Marketplace Lending versus Crowdlending haben wir hier vorgenommen). Interessanterweise besteht diese Investorenschaft zu einem guten Teil auch wieder aus KMU-Inhabern oder ehemaligen Unternehmern. Diese verstehen die Problemstellungen anderer Unternehmer am besten. Idealerweise finanzieren sich schlussendlich Unternehmen gegenseitig indem jene mit Überliquidität die finanzieren mit Investitionsbedarf.

Auf Wunsch mit PR Effekt

Bei einigen Plattformen kann das KMU mit Finanzierungsbedarf nicht nur mit einer Projekt-Beschreibung auftreten, sondern auch mit Firmennamen. So kann die Kapitalbeschaffung zugleich mit einer hohen Werbewirksamkeit verbunden werden. Diese Vorgehensweise eignet sich insbesondere für Firmen im «Business to Consumer» Bereich.

Aus unserer bisherigen Erfahrung mit dem Crowdlending für KMU wissen wir, dass viele Betriebe sich gern transparent darstellen, auch gegen aussen. Die überlieferte Verschlossenheit bei Finanzangelegenheiten ist nicht nötig. Im Austausch für Transparenz erhält ein KMU Vertrauen – eine starke Währung! Gerade bei der Finanzierung von Wachstumsprojekten ist dieses Vertrauen ein Element für PR und Kundenbindung. Crowdlending erschliesst KMU bisher ungekannte Möglichkeiten – so auch mit Kreditgebern neue Fans für das Unternehmen zu gewinnen.

Bei der swisspeers Finanzierungsplattform liegt es im Ermessen des Kreditnehmers, wie weit er bei der Transparenz gehen will, respektive ob er sich anonym oder mit Firmennamen präsentieren will.

Dank Amnis Treasury Darlehen auch in Euro

Auf dem swisspeers Kreditmarktplatz können KMU Kunden wählen, in welcher Währung sie sich den KMU Kredit auszahlen lassen wollen. Zur Auswahl stehen aktuell Schweizer Franken oder Euro. Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit dem KMU Devisenmarkt Amnis Treasury entwickelt. Sie bietet vor allem KMU, die Vorleistungen im Euroraum einkaufen oder in Euro generierte Einnahmen erzielen, eine einfache Möglichkeit das Währungsschwankungsrisiko zu reduzieren.

Weitere Informationen zum KMU Crowdlending

Tiefergehende Informationen zum Thema der neuen Finanzierungsformen für Unternehmen und die Funktionsweise haben wir in einem KMU Handbuch zusammengestellt. Dieses kann unter folgendem Link kostenlos bezogen werden: Einführung ins KMU Crowdlending.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Featured video