Spesen für internationale Überweisungen sind oftmals undurchsichtig. Abhängig vom Währungsraum und dem Zahlweg können hohe Kosten anfallen. Die überarbeitete AMNIS-Zahlungsverkehrs-Lösung sucht für Sie basierend auf Ihren Angaben den optimalen Zahlweg. Durch die gleichzeitige Erweiterung unseres Zahlungsnetzwerkes können wir Unternehmen neu internationale Zahlungen in mehr als 50 Länder kostenlos anbieten.

Internationale Zahlungen

System optimiert Zahlwege für internationale Zahlungen

Durch die Erweiterung unseres Zahlungs-Netzwerkes, bieten wir unseren Kunden ab sofort als Ergänzung zu Bank- respektive SWIFT-Zahlungen auch Zugang zu Lokalzahlungsnetzwerken. Ähnlich wie SEPA in Europa existieren auch in anderen Regionen Netzwerke, welche kosteneffiziente Überweisungen ermöglichen.

Aktuell kann über die AMNIS-Plattform in 20 Währungen (mehr als 50 Auszahlungs-Länder) kostenlos bezahlt werden. Dadurch profitieren Unternehmen bei AMNIS nicht nur von kompetitiven Wechselkursen, sondern auch von optimierten Zahlungsverkehrs-Gebühren. In den kommenden Monaten werden weitere Währungen dazukommen.

«Planen Sie Ihre internationalen Zahlungen in unserem intuitiven Zahlungsverkehrs-Dashboard. Wir optimieren für Sie die Zahlungsverkehrs-Gebühren.»Michael Wüst, CEO

Zahlungen in Länder mit eingeschränktem Kapitalverkehr

Gerade bei Zahlungen mit Empfänger in Ländern mit eingeschränktem Kapitalverkehr, beispielsweise Brasilien, Vietnam oder Nepal, entstehen beim Absender und Empfänger aufgrund der involvierten Währungswechsel oft erhebliche Kosten von bis zu 5 Prozent. Neu können wir auch hier eine kosteneffiziente Lösung bieten.

Für weitere Informationen oder für eine kostenlose Analyse steht Ihnen Daniel Toggenburger, Chief Sales Officer, gerne zur Verfügung: Kontaktaufnahme


Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Featured video