Wir freuen uns künftig das Label „swiss made software“ für den Devisenmarktplatz und unsere SaaS-Lösung Tresio nutzen zu dürfen.

Das Label „swiss made software“ hat sich der Förderung der Schweizer Software-Branche verschrieben, sowohl im In- als auch im Ausland. Mit ihm verbinden sich Schweizer Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und Präzision – gerade in der Software-Entwicklung.

SMS_Logo_lang_150dpi_RGB

Das Label swiss made software steht für Schweizer Werte in der Softwareentwicklung. Seit 2007 haben sich dem Label über 400 Träger angeschlossen, die mit dem Prädikat swiss made software ausgezeichnet sind. Zurzeit finden sich mehr als 470 Produkte und Dienstleistungen auf unserer Plattform. Die Trägerfirmen sind stolze Vertreter von swiss engineering und bekennen sich zum Softwarewerkplatz Schweiz.

Es gibt drei Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit bei einem Produkt die Schweizer Herkunft in Verbindung mit dem swiss made software Logo angegeben werden darf:

  1. Der Schweizer Wertanteil an den Herstellungskosten muss mindestens 60 Prozent betragen.
  2. Der wichtigste Fabrikationsprozess muss in der Schweiz stattgefunden haben.
  3. Das Unternehmen muss (s)einen Sitz in der Schweiz haben und im Handelsregister eingetragen sein. Es kann sich also auch um die Schweizer Tochter eines ausländischen Stammhauses handeln.

Massgebend sind die Bestimmungen des Markenschutzgesetzes (MSchG) vom 1. Januar 2017 (SR 232.11), namentlich die Artikel 48 bis 48d MSchG.

Weitere Informationen finden Sie unter swiss made software.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.